17.08.2014

OUTFIT OF THE DAY ...

Hallo meine Lieben, ich hoffe ihr hattet ein wunderschönes Wochenende ?! für mein Empfinden ist es ja wettertechnisch schon wieder viel zu kalt & ungemütlich geworden. Ich möchte mich nur noch mit einem Tee & einem Roggenkissen unter eine kuschelige Decke verkrümeln. Wenn da nicht bald wieder die Sonne hinter den grauen Wolken hervorkommt, dann könnte dies das vorzeitige aus einer wunderbaren Liebesgeschichte sein - der frischen Romanze zwischen einer Frau & ihrem neuen Sommerkleid. Vor ein paar Tagen war ich in der Stadt, ein bisschen shoppen & schlenderte unter anderem auch durch TK Maxx, ein Geschäft, bei dem ich fast nie fündig werde, was glaube ich daran liegt, dass mich der Laden immer ein bisschen abschreckt. Irgendwie ist es dort wie auf einem Flohmarkt - eine große, unübersichtliche Masse an Sachen unter denen sich, wenn man sich die Zeit nimmt, genauer hinzuschauen, das ein oder andere Schätzchen verbergen kann. genau so ein Schätzchen zeige ich euch in meinem heutigen Outfitpost. Bunt getupft sicherte sich dieses hübsche Kleid direkt die Spitze meiner Lieblingssommerkleider. Gekostet hat es um die 25€, eben ein richtiges Fundstück. Das Muster ist absolut nach meinem Geschmack, die Länge ist perfekt & der Stoff ist herrlich leicht. Zum Kleid trage ich Ankle Boots & ein bisschen Goldschmuck ( die Kette kennt ihr ja schon aus meinem letzten Beitrag ).


Wie gefällt euch der Look ?



KLEID: TK MAXX / KETTE, ARMREIFEN, SCHUHE: H&M



16.08.2014

seaside ...

ich merke immer erst wenn ich wieder am meer bin, wie sehr ich es vermisst habe. das gefühl von sonnenschein auf der haut ist ganz anders, wenn man am meer ist. die luft ist anders. der wind verstrubbelt die haare auf eine andere weise. die gedanken, die einem durch die birne gehen sind andere. mit blick auf den weiten ozean & den zehen im sand, gelingt es einem plötzlich abzuschalten, zu entscheunigen & klare gedanken zu fassen. da müsste immer ein weitläufiger strand sein, direkt vor der haustür, an dem man entlang gehen kann, wenn der kopf einem keine ruhe lassen will. da müsste immer dieser garantieschein zum seele baumeln lassen direkt vor ort sein. durchnässt vom nieselregen schließe ich meine wohnungstür auf & bin wieder zu hause im heimischen osnabrück, weit entfernt vom salzigen geruch in der nase & traumhaften sonnenuntergängen hinter kräuselnden wellen. ein bisschen wehmütig blicke ich auf die letzten tage zurück.






05.08.2014

summer essentials ...

hallo ihr lieben, da ich in den letzten wochen viel um die ohren hatte, habe ich, wie ihr ja bestimmt schon festgestellt habt, das ruder an 3 andere mädels abgegeben, die sich während meines sommerlochs gedanken zum thema sommer gemacht haben & netterweise einen gastbeitrag geschrieben haben. die artikel, die dabei entstanden sind, hätten unterschiedlicher nicht sein können, nadine schwärmte von ihren summer must do's, andrea erzählte uns, warum ihr im sommer die nächte am besten gefallen & sabrina ließ uns an ihrer persönlichen vorstellung von einer perfekten, heimischen sommeroase teilhaben.

... & was würde ich euch zur themenvorgabe sommer erzählen ?!



























ich würde euch meine unverzichtbaren summer essentials vorstellen. welche produkte oder gegenstände machen für mich eigentlich den sommer/ ein sommeroutfit aus ? zum ersten wäre da schmuck. im sommer mag ich goldschmuck super gern zu leicht gebräunter haut. filigrane ketten, federn, steine, bunte perlen, schöne anhänger. mein momentaner accessoirefavourit ist diese hübsche kristallanhängerkette von h&m, die ich mir vor einigen tagen für 6,95€ beim schweden geschnappt habe. dann ist eine hübsche sonnenbrille ein absolutes must-have, schön groß muss sie sein, die augen zuverlässig vor uv-strahlen schützen & um dem trend dieses jahr zu folgen, darf sie gern auch monstermäßig in allen regenbogenfarben verspiegelt sein. das modell oben auf dem bild ist übrigens von mister spex. mein drittes summer essential ist nagellack in knalligen tönen, vom satten rot, über koralle bis hin zu einem quitschigen pink. nagellack ist einfach ein muss im sommer. die lacke von der p2 volume gloss reihe sind meine lieblinge, preisgünstig, decken gut & halten bei mir recht lange.




30.07.2014

das beste am sommer sind die nächte. ein gastartikel von andrea ...

sommer – was heißt das eigentlich für mich? die Frage kam mir gleich nachdem anni mich gefragt hat, ob ich auch einen gastbeitrag zum thema sommerzeit für ihren blog schreiben möchte. sonst schreibe ich auf andysparkles rund um mode, beauty & andere lifestyle-themen! ich bin nicht das typische sommer-kind, ich mag es nicht, lange in der sonne zu brutzeln, im see zu plantschen & stundenlang abends mit bekannten & verwandten zu grillen. wenn ich an sommer denke, dann denke ich an nackte Beine, glühend-heiße straßen in der großstadt & tropische nächte. ich glaube ich mag besonders die nächte am sommer. die ganze nacht durchzutanzen, morgens die Sonne zu begrüßen. vögel zwitschern um fünf uhr früh, wenn ich gerade heimlaufe. keine jacke, alles fühlt sich so leicht an. so könnte es immer sein, denke ich mir dann ...



was mag ich eigentlich so an der nacht? ich glaube da gibt es verschiedene gründe. nachts, da hat man nichts mehr zu erledigen. da muss nichts gemacht werden, da kann sogar nichts gemacht werden. wer putzt schon nachts die wohnung, erledigt e-mails oder macht termine aus ? eben. nachts ist man für sich alleine, kan tun & lassen was man will. der größte luxus – mitten in der woche nachts mit einem bier durch die straßen zu laufen & nichts zu tun, rein gar nichts. gerade in unserer generation hat jeder so viel zu tun, hetzt von terminen zu terminen, muss immer was erledigen, immer weiter, nur nicht halt machen.




sommer, bleib noch ein bisschen !

27.07.2014

meine kleine, persönliche sommeroase. ein gastartikel von sabrina ...

ich habe mich riesig gefreut, als anni mich gefragt hat, ob ich für sie einen gastpost veröffentlichen möchte. ich bin sabrina & blogge eigentlich auf maisoui. seit april diesen jahres habe ich zusammen mit zwei anderen bloggerinnen das blogzine today is gegründet, wo es jeden tag um etwas anderes geht. mal fashion-, mal beauty-, mal lifestylethemen, wie travel, food oder diy. 



aber jetzt zum thema sommer. ich liebe den sommer. ich blühe richtig auf, wenn es warm ist. am liebsten würd ich von april bis september in den urlaub fahren &  so richtig sonne tanken, aber da das leider nicht geht, muss der sommer hier von vorne bis hinten ausgekostet werden. 


wichtig ist, dass man die kleinen dinge zelebriert. man braucht einen ort an dem man entspannen kann. das kann ein see sein, der eigene balkon oder garten. ich liebe es total hier in münster am kanal zu liegen. oder in unserem garten, den meine mitbewohner ganz liebevoll hergerichtet haben. seit dem ist er eine richtige oase. rundum sind bäume & pflanzen, so dass man komplett seine ruhe hat. so kann man sich gemütlich sonnen, dabei eine zeitschrift oder ein gutes buch lesen & einfach mal die seele baumeln lassen. 

zur abwechslung ist es toll, mal einen kleinen beautytag einzulegen, um seele & körper etwas gutes zu tun. dazu werden die haare mit einer kur gepflegt, eine gesichtsmaske wird aufgelegt & füße & hände werden auf vordermann gebracht. auch wichtig sind gute getränke & gutes essen. um mich zu erfrischen trinke ich eiskaltes wasser mit zitronenscheiben. was auch gut funktioniert ist gurke im wasser. denkt man nicht, ist aber richtig lecker. dazu einen obstsalat oder einen grünen salat & ich bin glücklich. 

noch schöner ist das ganze natürlich mit gesellschaft. also wenn genug gelesen wurde, werden freunde eingeladen, denn mit denen macht das ganze nochmal doppelt spaß. 

wichtig ist, dass man die freie zeit, die man mittlerweile viel zu selten hat, nutzt, um seinen tank wieder aufzufüllen. da reichen manchmal schon ein paar stunden, wie oben beschrieben & man kann wieder frisch und gut gelaunt seinen pflichten nachgehen. denn die hat man ja leider auch im sommer !

24.07.2014

meine lieblinge im juli ...

hallo ihr lieben, na hattet ihr bisher eine schöne woche ? mir ist aufgefallen, dass ich schon lange nichts mehr zum thema beauty auf meinem blog veröffentlicht habe ( wenn ich auf eure kommentare auf instagram & co höre, zu lange ). darum gibt es heute eine kleine review zu meinen monatslieblingen im juli. nachdem ich mal wieder etliche male bei dm amok gelaufen bin, zeige ich euch nun die beautyprodukte, die sich etablieren durften. 
























kommen wir zu meiner haarroutine: meine haare wasche ich etwa jeden zweiten tag & bin, seitdem ich lange die produkte der total repair serie von gliss kur benutzt habe, vor einigen wochen auf die ultimate oil elixir reihe umgestiegen & finde, dass die produkte noch besser zu meinen haaren passen. die haare sind fühlbar weicher, lassen sich gut kämmen, sind nicht mehr so trocken bzw. strohig & fallen schön locker. werde ich definitiv nachkaufen. ich bin gerade auf der suche nach einer guten kur, könnt ihr mir eine empfehlen oder hat vllt jemand unter euch die haarkur aus dieser serie getestet ?
























der nächste juli-favourit ist das balea duschgel "dusche & ölperlen" mit mandelblütenduft. für 0,95€ bekommt ihr ein richtig gutes preis-leistungsverhältnis. die verpackung & der tolle sommerlich, blumige duft haben mich direkt im dm angesprochen, zu hause ausprobiert hat das duschgel dann weiter gepunktet - eine wirklich tolle konsistenz, lässt sich einfach verteilen & ist total ergiebig. nach dem duschen fühlt sich die haut leicht ölig & ganz zart an. kann ich euch auf jeden fall ans herz legen.




























das nächste schätzchen ist das cd deo wasserlilie, welches ich meiner mitbewohnerin nachgekauft habe. die hübsche glasflasche mit zerstäuber gibt es ebenfalls beim dm. ich mag den duft total gern & finde die erfrischende wirkung wirklich angenehm. außerdem ist das deo ohne aluminium, was für mich auch ein wichtiges kritierium geworden ist. wenn man es aufträgt, hinterlässt es auch keine deoflecken & zieht schnell in die haut ein. der einzige nachteil ist, dass es ( zumindest bei mir, bei meiner mitbewohnerin beispielsweise nicht ) ziemlich zwiebelt wenn man sich gerade die achseln rasiert hat. 



























zu guter letzt gibt's noch einen kleinen liebling in sachen make-up, nämlich den blush von p2 in der nuance dreamy berry. ein toller beerigen ton, der mittlerweile nahezu täglich meine bäckchen ziert. lässt sich leicht auftragen & ist für den preis wirklich gut pigmentiert.


17.07.2014

jetzt wird's tierisch ...

hallo ihr lieben, na wie hat euch nadines gastpost gestern gefallen ? habt ihr auch persönliche summer must do's ? eines meiner lieblingsdinge im sommer ist übrigens picknicken, am liebsten an fabelhaften orten. letztes wochenende war ich mit meinen liebsten verabredet & es ging bewappnet mit einem rucksack voller leckereien in den osnabrücker zoo. bei bestem sommerwetter haben wir uns von gehege zu gehege vorgekämpft & natürlich konnte ich es mit nicht nehmen lassen mr. canon, meinen treuen begleiter zum einsatz kommen zu lassen. ein paar der fotos die entstanden sind möchte ich euch nun an dieser stelle zeigen, viel spaß beim durchscrollen ... 



geht ihr auch gerne in den zoo ? 












16.07.2014

meine summer must do's. ein gastartikel von nadine ...

als mich anni gefragt hat, ob ich nicht lust hätte, einen gastbeitrag für sie zu schreiben, konnte ich nicht anders, als ja zu sagen - vor allem nicht bei diesem thema. unser sommer. mein name ist nadine, ich bin 22 Jahre alt & schweizerin. ich blogge auf wasted heart über interior-themen, kleine diys, ab & zu ein paar rezepte & einiges zum thema: digital art (kostenlose schriftarten, backgrounds für deinen desktop, social media icons, etc.). auch den beauthy- & fashion-themen bin ich ein wenig verfallen, die kommen aber im moment auf meinem blog viel zu kurz.

seit über einem monat ist es nun so, dass es hier in der schweiz zuerst zwei wochen regnet & die temperaturen auf unter 15°C fallen. anschliessend folgt eine wunderschöne, sonnige woche mit über 30 Grad. warum wir uns für eine sommerwoche durch die dicksten gewitterwolken kämpfen müssen, verstehe ich auch nicht, aber so haben wir uns die sonne auf alle fälle ganz klar verdient. mit diesem post möchte ich euch einen teil meiner summer must do's zeigen.


enjoy ich wohne direkt am bodensee & ich liebe dieses fleckchen erde. ich achte darauf, dass ich mindestens einmal pro woche ein paar stunden am see sitzen kann, mit freunden ein eis essen oder ein bierchen trinken kann. für mich gibt es kaum etwas schöneres im sommer (eine eigene yacht zu haben wäre natürlich auch wundervoll, aber davon wird nur geträumt). schon als kind habe ich sehr viel zeit an schweizer seen verbracht, wir haben unsere ferien nämlich immer auf einem campingplatz am lago di lugano verbracht. schon damals genoss ich es, einfach nur am see zu sitzen, die schiffe zu zählen, den wind zu spüren & abzuschalten. meerluft? salzduft? braucht es nicht.



relax einfach mal die füsse hochlagern & nichts tun ? den kopf ausschalten & die to do liste von sich schieben ? sich ein glas wein (oder alternativ auch fruchtsaft) in der abendsonne gönnen? tut es! der winter wird kalt genug & er kommt schneller als einem lieb ist. die sommerferien sind doch dazu da, den alltag alltag sein zu lassen & die seele baumeln zu lassen. die hektik & den stress auszublenden & zu relaxen.


travel für viele ist der sommer die einzige möglichkeit, dem heimatland kurz den rücken zu kehren & in ferne kulturen einzutauchen. ich selbst würde auch nichts lieber als meine sieben sachen zu packen & nach new york zu fliegen. aber wisst ihr, was auch eine gute idee ist? sas eigene land neu zu entdecken, oder den nachbarsländer einen besuch abzustatten! es gibt doch auch in unserer gegend wundervolle ecken, die wir bisher noch gar nicht kannten. warum nicht auch mal einfach nur einen rucksack packen & das zelt nehmen ? klar, es gibt luxuriösere dinge, als in einem schlafsack zu schlafen, aber erinnert ihr euch an das gefühl ? freiheit, pure freheit (am schönsten ist es übrigens unter dem freien himmel) .





































my favourite uns selbst dürfen wir aber neben unseren sommerplänen nicht vergessen. ist es nicht so, dass wir etwas noch mehr genießen, wenn wir uns selbst richtig wohl fühlen ? warum also nicht einen neuen lippenstift kaufen, deinen sommer-lippenstift? klar, auf dem campingplatz wird man geschminkt ein wenig schräg angeguckt, aber muss uns das wirklich interessieren? es ist unser sommer, unser persönlicher sommer. gestalten wir ihn so, wie wir ihn haben möchten.

14.06.2014

italy ...

hallo ihr lieben, am donnerstag hatte ich geburtstag, ich bin 25 geworden. erwachsen, also so richtig irgendwie. anstatt reinzufeiern, habe ich in meinen ehrentag reingeschlafen - sehr untypisch für mich, aber wie gesagt, irgendwie erwachsen. am donnerstag habe ich dann mit ein paar freunden zusammen gesessen & musste einen schachtelkranz ablaufen - im rahmen dessen & mit steigendem alkoholpegel, einige ziemlich unangenehme aufgaben meisten - aber ich habs geschafft. ( kennt ihr das ritual mit dem kranz ablaufen ? gibts das bei euch auch, wenn man 25 wird ? ) ich bin inzwischen auch wieder nüchtern. noch zumindest. denn heute abend schmeiße ich die offizielle sause, für die ich schon fleißig am vorbereiten bin - anstrengend, besonders wenn der laptop plötzlich streikt & man die zeit, die man für andere dinge eingeplant hatte, nun dazu nutzen musste, die blöde technik wieder ans laufen zu bringen. jetzt funktioniert zum glück wieder alles, die party-playlist ist erstellt & zur belohnung gibts jetzt einen kleinen blogpost für euch. ich muss mich einfach kurz ablenken & wie klappt das besser, als wieder in urlaubserinnerungen zu schwelgen ?! also gibt es jetzt wie versprochen. anknüpfend zum ersten teil italienbilderflut den 2ten teil der italieneindrücke. in diesem sinne wünsch ich euch ein tolles wochenende & hoffe euch gefallen die bilder ....

die sonne kitzelt meine nasenspitze, während ich mir einen rest biscotti vom teller klaube & das treiben auf dem piazza della signoria beobachte. die menschen um mich herum gehen ihren alltäglichen besorgungen nach & ich genieße diesen unverfälschten "la-dolce-vita"-moment heimlich, still & leise ganz für mich. italien hat mich gefangen, in seinen bann gezogen. es liegt ein ganz eigener flair in der schwül-warmen luft. der straßenkünstler fertigt portraits an & macht den eindruck, als wenn das hier & jetzt das einzige ist, was zählt. er bannt mich & diesen moment mit einer leichtigkeit aufs papier. tauben flattern auf, als ein kleines kind verzaubert durch den schwarm der glucksend, gurrenden tiere flitzt. ein strahlendes lachen schmückt sein gesicht. "hier ist's schön", denke ich und ordere mir einen latte macchiato ...  ich habe heute eine kleine premiere in meiner "blogger-karriere", ich habe nämlich meinen ersten gastartikel geschrieben. auf dem blog fashion kitchen könnt ihr ihn lesen :) würd mich freuen, wenn ihr dort rumschaut.